Der Forschernachmittag

Geschrieben von JS am .

Im September 2018 fand zum ersten Mal ein Forschernachmittag bei den Krabbelkäfern statt. Viele Kinder kamen mit ihren Mamas, Papas, Großeltern und Geschwistern. ForschertagBlog1
Vier verschiedene Stationen luden dazu ein, gemeinsam zu forschen und zu experimentieren. Im Bewegungsraum konnten die Kinder herausfinden welche Materialien rollen und welche nicht und so ganz spielerisch das Phänomen der Schwerkraft entdecken. ForschertagBlog2Besonders die langen Rohre, durch die man Bälle rollen lassen konnte, waren sehr beliebt bei den Kindern. Einen Raum weiter war es sehr dunkel. Gut, dass wir Taschenlampen und bunte Leuchtstrahler hatten, um damit Licht zu erzeugen. Alle Kinder hatten sehr viel Freude daran, das Licht und auch die dabei entstehenden Schatten zu erkunden. Viele Spiegel luden dazu ein hinein zu leuchten und mal zu schauen was passiert. ForschertagBlog3
Wie Farben zerlaufen und neue Farben entstehen konnte man an der dritten Station entdecken. Auch das Wasser schütten war hier großes Thema. Dabei entdeckten die Kinder das Volumen der Gefäße, indem sie eifrig Flüssigkeiten hin und her schütteten.
ForschertagBlog4Ein Gemisch aus Speisestärke und Wasser fanden die Kinder an der letzten Station. Fasziniert experimentierten sie mit der außergewöhnlichen Masse.
Es war ein sehr schöner Nachmittag an dem Groß und Klein gemeinsam die Welt entdecken konnten.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen