Adventsnachmittag bei den Krabbelkäfern

am .

Heute war es aufregend in der Kita. Als unsere Mamas und Papas uns abholen kamen, wollten sie gar nicht, dass wir sofort nach Hause gehen wie sonst immer. Wir hatten nämlich Weihnachtsfeier in der Kita und dazu waren alle Mamas und Papas eingeladen.

Auch manche Oma und manchen Opa habe ich sogar gesehen. Es war alles ganz spannend. Nach dem Nachmittagssnack begannen unsere Betreuerinnen und Fabian, unser einziger männlicher Betreuer, unsere Gruppenräume umzuräumen, damit auch alle Besucher Platz haben. Wir durften bald auf dem Gang spielen und beim Aufbau des Buffets im Turnraum zuschauen. Unsere Eltern brachten viel leckeres Essen für unsere Feier mit. Beim Anblick des immer größer werdenden Buffets konnten sich einige von uns nicht zurückhalten und stibitzen eine Banane oder Mandarine von den Tischen. Advent2014 4Dann ging unsere Weihnachtsfeier endlich los. Alle Kinder führten ihre Besucher in ihre Gruppenräume. Meine Gruppe, die Sternengruppe, hatte die Weihnachtsgeschichte einstudiert und die führten wir unseren Eltern jetzt vor. Alle setzten wir uns im Kreis auf die Sitzkissen, die wir sonst immer beim morgendlichen Singkreis verwenden. Jenny, unsere Betreuerin, las die Weihnachtsgeschichte vor und passend zum Text durften wir Kinder die Krippe in der Mitte aufbauen – bis eine von uns am Schluss das Jesuskind dazu legte. Advent2014 2Wir sangen dazu einige Weihnachtslieder, deren Text wir Kinder nach so vielen Proben besser kannten als unsere Eltern. Nachdem wir die Krippe wieder aufgeräumt hatten – auch das hatten wir geprobt – wurde das Buffet eröffnet. Vorbei an vielen Beinen wühlte ich mich zusammen mit den anderen Kindern zum Buffet, um noch ein Plätzchen zu ergattern. Es gab aber nicht nur Essen. Es war einiges an Programm geboten. Im Bastelraum durften wir Teelichter mit bunten Schnipseln bekleben,Advent2014 8 im Entspannungsraum durften wir uns bei den bunten BlubberblasenAdvent2014 14 entspannen, wenn wir eine Pause vom Essen und Toben brauchten und im Gruppenraum der Sternengruppe war ein Fotograf, der uns auf einem Schlitten fotografierte. Für das Foto mussten wir dann auch eine Nikolausmütze aufziehen, weil unsere Mamas das so süß finden. Das machten wir dann eben mehr oder weniger freiwillig. Wir bekamen auch ein kleines Geschenk: Buntstifte, gesponsort von der Firma Roche, wo viele unserer Eltern arbeiten. Zum Abschluss versammelten wir uns alle nochmal im Turnraum. Advent2014 16Die Betreuerinnen und Fabian bekamen von der Chefin aller Eltern – Elternbeirat heißt das glaube ich – eine Pflanze mit roten Blättern als Weihnachtsgeschenk. Auch der Vorstand wurde beschenkt. Nachdem die Rede endlich vorbei war, sangen wir zum Abschluss noch ein schönes Lied. Dabei reichten wir im Dunkeln unsere selbst gebastelten Teelichter herum. Leider war die Feier dann schon vorbei und alle räumten auf. Am liebsten wären wir Kinder noch länger geblieben, aber ich glaube, unsere Betreuer und unsere Eltern waren schon ganz müde. Jedenfalls mussten wir dann nach Hause gehen. Das war ein wirklich schöner Nachmittag in der Kita!
Auszug aus Mona's Tagebuch (Sternengruppe)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, möchten wir gerne Cookies verwenden.