Rohbau für das neue Zuhause der kleinen „Krabbler“ ist fertig

am .

Da steht er in seiner ganzen Imposanz: Der Rohbau für das neue Zuhause unserer kleinen Krabbelkäfer.Richtfest Fruehstueck Gefeiert wurde seine Fertigstellung mit einem kleinen Baustellenfrühstück am Morgen des 2. Mai 2013.

Der Vorstandsvorsitzende des Krabbelkäfer e.V., Paul Wiggermann, bedankte sich im Namen des Vorstandes bei allen Beteiligten für das enorme Engagement, das immer den kleinen Unterschied ausmacht, wenn es darum geht, dass wichtige Bauphasen pünktlich abgeschlossen werden können.

Richtfest KranzDenn ganz fraglos ist: Schnee ist nicht die bester aller Bedingungen, um eine Baustelle einzurichten und mit dem Bauen zu beginnen. So, wie in der letzten Februarwoche, als die Baustelle für die Krabbelkäfer eröffnet wurde. Unsere Partner von der Firma Dupré hätten allen Grund gehabt, „Schlecht Wetter“ anzumelden und in diesen Tagen nicht anzutreten, wie es vielleicht der Standard gewesen wäre. Taten sie aber nicht! Und legten so die Basis für die rechtzeitige Fertigstellung des Rohbaus. „Alle Baustellen ruhten, nur die unsere nicht“, so fasste es Paul Wiggermann zusammen. Und wir sagen allen, die tatkräftig und mit viel Engagement mitgeholfen haben: Danke!

Was seither geschehen ist, lässt sich besonders gut in Zahlen ermessen. Wir blicken auf beträchtliche ca. 625 Quadratmeter Mauerwerk. Es wurden ca. 36 Tonnen Baustahl, 2500 Stück großformatige Steine und etwa 440 Kubikmeter Beton verarbeitet und in eine Architektur von 45,50m Länge, 18,20m Breite und 4,75 Höhe verwandelt. Oder in den Kategorien unserer Kleinen: Genau die richtige Länge für ein Bobby-Car Rennen. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, möchten wir gerne Cookies verwenden.